plattdeutsches Theater

Wat mutt dat mutt!

Der PIUMER Bauerntheater Borgholzhausen e.V. hat seinen Ursprung in der Laienspielgruppe der Landjugend Borgholzhausen. Im Jahr 1993 wagte man sich im Rahmen des Köhlerfestes an die Aufführung eines plattdeutschen Stückes auf einer provisorischen Bühne im ehemaligen Bönkerschen Steinbruch. 

Nach diesem Erfolg war man sich sicher, dass die schauspielerischen Talente genutzt und regelmäßig Stücke aufgeführt werden sollten. In den nächsten zwei Jahren entstand dort eine großzügige Freilicht- und Naturbühne. Vor dieser Zeit fanden die Aufführungen im Festsaal bei Hagemeyer-Singenstroth statt. Seit 1996 wird nun regelmäßig in den Sommermonaten ein plattdeutsches Theaterstück unter freiem Himmel aufgeführt.

Die Laienspielgruppe begeistert seither jedes Jahr viele hundert Menschen mit Ihren witzigen und unterhaltsamen Theaterstücken. Wer auf derben Humor steht und nicht zu dröge zum Lachen ist, wird hier sehr gut unterhalten.

Die Natur- und Freilichtbühne des Verkehrsvereins Borgholzhausen befindet sich am Fuße des Teutoburger Waldes an der Bergstraße zwischen dem Stadtkern und dem Luisenturm. Hier wurde ehemals Kalkstein abgebaut, heute wird dieses Gelände für unterschiedliche Events genutzt.

Eventgalerie

Hier ein paar Bilder von Aufführungen der letzten Jahre.